Scheidung News ! Scheidung-Info.Net News, Infos & Tipps Scheidung Forum ! Scheidung-Info.Net Forum Scheidung Videos ! Scheidung-Info.Net Videos Scheidung WEB-Links ! Scheidung-Info.Net Web-Links Scheidung Lexikon ! Scheidung-Info.Net Lexikon

 Scheidung-Info.Net: News,Infos & Tipps rund um's Thema Scheidung!

Seiten-Suche:  
 Scheidung-Info.Net <- Startseite     Anmelden  oder   Einloggen    

Scheidung-Info.Net! Who's Online
Zur Zeit sind 47 Gäste und 0 Mitglied(er) online.
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann viele kostenlose Features dieser Seite nutzen!

Scheidung-Info.Net! Online Werbung

Scheidung-Info.Net! Haupt - Menü
Scheidung-Info.Net - Services
· Scheidung-Info.Net - News
· Scheidung-Info.Net - Links
· Scheidung-Info.Net - Forum
· Scheidung-Info.Net - Lexikon
· Scheidung-Info.Net - Kalender
· Scheidung-Info.Net - Testberichte
· Scheidung-Info.Net - Seiten Suche

Redaktionelles
· Alle Scheidung-Info.Net News
· Scheidung-Info.Net Rubriken
· Top 5 bei Scheidung-Info.Net
· Weitere Web Infos & Tipps

Mein Account
· Log-In @ Scheidung-Info.Net
· Mein Account
· Mein Tagebuch
· Log-Out @ Scheidung-Info.Net
· Account löschen

Interaktiv
· Scheidung-Info.Net Link senden
· Scheidung-Info.Net Event senden
· Scheidung-Info.Net Bild senden
· Scheidung-Info.Net Testbericht senden
· Scheidung-Info.Net Kleinanzeige senden
· Scheidung-Info.Net News mitteilen
· Feedback geben
· Kontakt-Formular
· Seite weiterempfehlen

Community
· Scheidung-Info.Net Mitglieder
· Scheidung-Info.Net Gästebuch

Information
· Scheidung-Info.Net FAQ/ Hilfe
· Scheidung-Info.Net Impressum
· Scheidung-Info.Net AGB & Datenschutz
· Scheidung-Info.Net Statistiken

Scheidung-Info.Net! Terminkalender
Oktober 2018
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31  

Messen
Veranstaltung
Konzerte
Treffen
Sonstige
Ausstellungen
Geburtstage
Veröffentlichungen
Festivals

Scheidung-Info.Net! Seiten - Infos
Scheidung-Info.Net - Mitglieder!  Mitglieder:376
Scheidung-Info.Net -  News!  News:594
Scheidung-Info.Net -  Links!  Links:2
Scheidung-Info.Net -  Kalender!  Events:0
Scheidung-Info.Net -  Lexikon!  Lexikon:1
Scheidung-Info.Net - Forumposts!  Forumposts:146
Scheidung-Info.Net -  Gästebuch!  Gästebuch-Einträge:1

Scheidung-Info.Net! Scheidung-Info.Net WebTips
Scheidung-Info.Net ! Scheidung bei Google
Scheidung-Info.Net ! Scheidung bei Wikipedia

Scheidung-Info.Net! Online Web Tipps
Werbung zooplus h-i-p

Scheidung-Info.Net - News & Infos rund um das Thema Scheidung & Trennung!

Scheidung News! Gesetzliches Erbrecht und Ehegattenerbrecht

Veröffentlicht am Donnerstag, dem 14. Dezember 2017 von Scheidung-Info.Net

Scheidung Infos
PR-Gateway: Sonja Reiff, Rechtsanwältin und Notarin aus Frankfurt erläutert Wissenswertes zum Thema Vererben, gesetzliches Erbrecht und Ehegattenerbrecht

Frankfurt, 14. Dezember 2017 - Wenn kein Testament oder kein Erbvertrag gemacht wurde, tritt im Erbfall automatisch die gesetzliche Erbfolge ein. Vielen Mandanten ist jedoch gar nicht bewusst, wie diese tatsächlich aussieht und gerade die Regelungen des Ehegattenerbrechts sind häufig gar nicht bekannt. In einem neuen Fachartikel auf der Internetseite der Sozietät Selzer Reiff Rechtsanwälte Notare fasst Sonja Reiff, Rechtsanwältin und Notarin aus Frankfurt, wesentliche Aspekte der Nachlassregelung in diesem Kontext kurz zusammen.

Ist beispielsweise ein Erblasser verheiratet und hat zwei Kinder, so erbt der Ehegatte entsprechend der gesetzlichen Erbfolge neben den Kindern zu einem Viertel. Besteht zudem der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft, erhöht sich der Erbteil des Ehegatten pauschal um ein weiteres Viertel. Der Ehegatte erbt in diesem Fall insgesamt zur Hälfte und die Kinder jeweils zu einem Viertel. Bestand beim Erbfall Gütertrennung, dann erben Ehegatten und Kinder zu gleichen Teilen.

War ein Erblasser in Zugewinngemeinschaft verheiratet und hat keine Kinder, so treten dessen Eltern zu jeweils einem Achtel in die Erbfolge ein. Ist ein oder sind beide Elternteile bereits verstorben, so folgen an deren Stelle die Geschwister des Erblassers.

Ist dies nicht gewünscht, so sollte der Erblasser durch Errichtung eines Testaments oder Erbvertrages die Aufteilung seines Nachlasses frühzeitig bestimmen.

Mehrere Erben bilden stets eine Erbengemeinschaft. Das bedeutet, dass die Erbschaft als Ganzes und ungeteilt auf die Miterben übergeht. Das Erbe gehört der Erbengemeinschaft gemeinschaftlich und erst, wenn sich diese entsprechend der Erbquote auseinandergesetzt hat, kann der einzelne unabhängig über einzelne Nachlassgegenstände verfügen.

Besonderes Augenmerk gilt auch der Erbregelung im Falle einer Trennung von Verheirateten. Denn das sogenannte Ehegattenerbrecht endet erst, wenn der Erblasser die Scheidung beantragt oder ihr zugestimmt hat. Im Falle einer Trennung sollte daher unbedingt an diesen Aspekt gedacht und bei der nicht gewünschten Folge des Ehegattenerbrechts ein Testament gemacht werden, in dem der noch nicht geschiedene Ehepartner von der Erbfolge ausgeschlossen wird.

Ausführlichere Informationen zum Thema Gesetzliches Erbrecht und Ehegattenerbrecht bietet der gesamte Fachartikel von Rechtsanwältin und Notar Sonja Reiff unter:

http://www.selzer-reiff.de/aktuelles/fachbeitraege-publikationen/gesetzliches-erbrecht-und-ehegattenerbrecht/

Über Selzer Reiff Rechtsanwälte Notare, Frankfurt

Als unabhängiger Träger eines öffentlichen Amtes ist der Notar in Deutschland für die Beurkundung von Willenserklärungen auf dem Gebiet der vorsorgenden Rechtspflege tätig. Hierbei ist der Notar - im Gegensatz zum Rechtsanwalt - zur Unparteilichkeit gegenüber beiden Vertragspartnern verpflichtet.

Im Handelsrecht, Gesellschaftsrecht und Grundstücksrecht sowie im Erbrecht und Familienrecht unterliegen Verträge häufig gesetzlichen oder vertraglichen Formerfordernissen, deren Einhaltung durch Mitwirkung des Notars sichergestellt wird. Notare beraten auch in Vertragsangelegenheiten, bei denen ihre Mitwirkung nicht zwingend gesetzlich vorgeschrieben ist, wie beispielsweise bei der Errichtung eines rechtsgültigen Testaments und sorgen hier für Rechtssicherheit.

Als vereidigte Notare in Frankfurt bieten Notar Bettina Selzer und Notar Sonja Reiff in ihrem Notarbüro im Westend Frankfurt sämtliche notariellen Dienstleistungen in allen Rechtsgebieten an, unter anderem im Erbrecht, im Handelsrecht und Gesellschaftsrecht, im Grundstücks- und Immobilienrecht sowie im Familienrecht und bei klassischen Treuhandtätigkeiten.

Weitere Informationen zur Sozietät Selzer Reiff Rechtsanwälte Notare:

http://www.selzer-reiff.de

Tag-It: Erbrecht, Testament, Erbvertrag, Ehegattenerbrecht, Erbfolge, Erbengemeinschaft, Notar, Notariat, Frankfurt, Notarin
Sozietät SELZER REIFF Rechtsanwälte Notare, Frankfurt am Main

Zentral im Westend Frankfurt gelegen, ist die Sozietät SELZER REIFF Rechtsanwälte Notare ein modernes Rechtsanwalts- und Notarbüro.

Mit RAin Bettina Selzer und RAin Sonja Reiff verfügt die Kanzlei über zwei in Frankfurt vereidigte Notare und bietet sämtliche notarielle Dienstleistungen in allen Rechtsgebieten an, unter anderem im Erbrecht, im Handelsrecht und Gesellschaftsrecht, im Grundstücks- und Immobilienrecht sowie bei der Vermögens- und Unternehmensnachfolge.

Die Notare können aufgrund ihrer juristischen und notariellen Kenntnisse und Erfahrungen die Mandanten jederzeit fachgerecht beraten und ihnen auf sie zugeschnittene Lösungen anbieten. Sie erstellen gerne kurzfristig und in bester Qualität Urkundenentwürfe, beurkunden diese und sorgen für eine zügige und verlässliche Abwicklung.

Ein Schwerpunkt der Rechtsanwaltskanzlei ist die Betreuung kleinerer und mittelständischer Unternehmen. Mandanten profitieren vom flexiblen, kreativen Umfeld einer kleinen Kanzlei, die ihnen darüber hinaus durch Einbindung in ein etabliertes Expertennetzwerk auch in benachbarten Rechtsgebieten und bei steuerlichen oder wirtschaftlichen Fragenstellungen kompetente Hilfe anbieten kann.

Darüber hinaus sind Rechtsanwältin und Notarin Bettina Selzer sowie Rechtsanwältin und Notarin Sonja Reiff seit vielen Jahren regelmäßig als Rechtsexperten Interviewpartner des Hessischen Rundfunks.

Weitere Informationen: http://www.selzer-reiff.de
SELZER REIFF Rechtsanwälte Notare, Frankfurt
Sonja Reiff
Guiollettstraße 27
60325 Frankfurt am Main
069 / 72 30 17

http://www.selzer-reiff.de

Pressekontakt:
Kanzlei SELZER REIFF Rechtsanwälte Notare, Frankfurt
Bettina Selzer
Guiollettstraße 27
60325 Frankfurt am Main
presse@selzer-reiff.de
069 / 72 30 17
http://www.selzer-reiff.de

(News & Infos zum SEO-Contest >> SEOkanzler << gibt es hier.)


Zitiert aus der Veröffentlichung des Autors >> PR-Gateway << auf http://www.freie-pressemitteilungen.de. Haftungsausschluss: Freie-PresseMitteilungen.de / dieses News-Portal distanzieren sich von dem Inhalt der News / Pressemitteilung und machen sich den Inhalt nicht zu eigen!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Scheidung-Info.Net als News-Portal sondern ausschließlich der Autor verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Scheidung-Info.Net distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Gesetzliches Erbrecht und Ehegattenerbrecht" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Diese Videos bei Scheidung-Info.Net könnten Sie auch interessieren:

Scheidung Trennung Unterhalt Zugewinn Hausrat etc - ein ...

Scheidung Trennung Unterhalt Zugewinn Hausrat etc - ein ...
USA: Seine Scheidung - Ihre Scheidung (1973, Liebesfilm ...

USA: Seine Scheidung - Ihre Scheidung (1973, Liebesfilm ...
Finnland: Scheidung auf Finnisch (2009, Liebesdrama, Ko ...

Finnland: Scheidung auf Finnisch (2009, Liebesdrama, Ko ...

Alle Youtube Video-Links bei Scheidung-Info.Net: Scheidung-Info.Net Video Verzeichnis

Diese Lexikon-Einträge bei Scheidung-Info.Net könnten Sie auch interessieren:

 Scheidung
Scheidung oder Ehescheidung ist die formelle juristische Auflösung einer Ehe. Geschieden ist neben ledig, verheiratet und verwitwet einer der vier weltweit üblichen Familienstände. Eine Scheidung ist jedoch nicht in allen Rechtssystemen möglich, Verfahren und Bedeutung können sehr unterschiedlich sein. Daneben gibt es mit Aufhebung, Nichtigkeit und Annullierung aus formellen Gründen verschiedene Formen der Ungültigkeit einer Ehe, sowie die Trennung ohne Beendigung des Eheverhältnisses. In ...
Diese Forum-Threads bei Scheidung-Info.Net könnten Sie auch interessieren:

 Spezielle Reise-Angebote für frisch Geschiedene (KlausP, 21.08.2016)

Diese Forum-Posts bei Scheidung-Info.Net könnten Sie auch interessieren:

  Ich hatte zu DDR-Zeiten mal einen schweren Unfall und war längere Zeit krank geschrieben. Und in dieser Zeit war ich des öfteren in Scheidungsverhandlungen, die waren zu DDR-Zeiten öffentlich. D ... (Ortwin59, )

  Irgend jemand hat mal gesagt, man heiratet um gemeinsam Probleme zu lösen die man allein niemals hatte! Männer können stundenlang nebeneinander, zum Beispiel beim Angeln, sitzen ohne ein Wort zu ... (Hans-Peter, )

  Es ist doch aber so, dass die Frauen erst ihr wahres Gesicht zeigen wenn du vor dem Altar ja gesagt hast. Das fängt an, mit einer „unerklärlichen“ Gewichtszunahme, sie sind aber nicht schwanger. ... (Erwin3, )

  Fragt der Arbeitskollege: Was guckst du so betrübt? Meine Frau will sich scheiden lassen. Warum das denn? Weil ich DU gesagt habe. Ja hör mal, ihr seid über 10 Jahre verheiratet, das ist es do ... (Otto76, )

  Inzwischen ist es sogar so, dass auch bei den sogenannten Mittelstandsehen ein Ehevertrag vor dem Ja-Wort geschlossen wird. Oder anders gesagt, wir sind wieder in der Zeit vor Aufklärung und Roma ... (Lara34, )

  Bei der momentanen Rechtslage in Deutschland ist es leider so, dass einer Frau bei der Scheidung nahezu alles zugesprochen wird. Dem Mann bleibt von seinem sauer verdient Lohn lediglich der Selbs ... (DaveD, )

  Ein Ehevertrag wäre also angebracht. Aber wenn ich mir so anschaue wie es Bretter Pit geht nachdem seine gruselige Alte gesagt hat es ist Schluss. Andererseits ist es die Strafe dafür, dass er d ... (Otto76, )

  Ja Aaron, es sind nicht alle so helle wie du. Otto, ich habe dir hier etwas herraus gesucht was deine Frage auch im weitesten Sinne beantworten dürfte. https://www.fuer-gruender.de/wissen/untern ... (Ralphi-K, )

  Mark Twain, einfach nur köstlich. Und einmal mehr muss man zugestehen, dass er ein sehr genauer Beobachter ist. Und auch deshalb sagen einige Denker das Gott eine Frau sein muss. Denn in der Bibe ... (Helmfried, )

  Diese Woche war sie wieder im Fernsehen. Mit dem Schuldenberater des privatwirtschaftlichen Fernsehens Peter Zwegat. Helfen konnte er ihr nicht, aber man hat festgestellt das sie Alter-ADHS hat. ... (Lara34, )


Diese News bei Scheidung-Info.Net könnten Sie auch interessieren:

 Sorgerecht für gemeinsame Kinder (PR-Gateway, 09.10.2018)
Die 4 häufigsten Fragen und Antworten!

Im Rahmen einer Trennung muss in der Regel entschieden werden, bei wem die Kinder zukünftig leben. Hierüber müssen sich die Eltern einigen. Grundsätzlich steht verheirateten Eltern das Sorgerecht gemeinsam zu. Das Sorgerecht unterteilt sich in Personensorge und Vermögenssorge.

1. Bei wem sollen die Kinder zukünftig leben?

Die Frage des Aufenthaltes unterfällt dabei der Personensorge. Können sich die gemeinsam sorgeberechtigten Eltern ni ...

 Kanzlerin lehnt gleichberechtigte Eltern nach Trennung ab (PR-Gateway, 19.09.2018)
Standardmäßiges Doppelresidenzmodell politisch nicht gewollt/Bundeskanzlerin Angela Merkel vertröstet Väterrechtsaktivist Johannes Fels aus Sindelfingen in einem persönlichen Antwortschreiben

BERLIN/SINDELFINGEN - Post von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) höchstpersönlich hat der Väterrechtsaktivist Johannes Fels (52) aus Sindelfingen bekommen. Die Kanzlerin hat ihm auf die Frage, wann in Deutschland standardmäßig das Doppelresidenzmodell (Wechselmodell) für Trennungskinder eingeführt ...

 EU: Aufenthaltsrecht für gleichgeschlechtlichen Ehepartner ohne Anerkennung der Hochzeit? (PR-Gateway, 12.09.2018)
Luxemburg/Berlin (DAV). Ein Unionsbürger, der einen gleichgeschlechtlichen Partner geheiratet hat, kann für diesen Aufenthaltsfreiheit verlangen. Das gilt unabhängig davon, ob in dem EU-Mitgliedsstaat die gleichgeschlechtliche Eheschließung möglich ist. Ehepartner ist in jedem Fall auch ein gleichgeschlechtlicher Partner.

Den Mitgliedstaaten steht es zwar frei, die Ehe zwischen Personen gleichen Geschlechts zu erlauben oder nicht zu erlauben. Allerdings dürfen sie die Aufenthaltsfreiheit ...

 Studium nach Ausbildung kann zu Anspruch auf Kindergeld führen (PR-Gateway, 12.09.2018)
Münster/Berlin (DAV). Das nach Abschluss einer Banklehre aufgenommene Studium zum Sparkassenfachwirt kann Teil einer mehraktigen Berufsausbildung sein. Das berechtigt dann auch zum Bezug von Kindergeld, wie die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt.

Mehraktige Berufsausbildung: Anspruch auf Kindergeld

Der Mann hatte im Januar 2016 seine Ausbildung zum Bankkaufmann abgeschlossen und ...

 Kindesunterhalt: Kosten für Tagesmutter sind kein Mehrbedarf (PR-Gateway, 12.09.2018)
Karlsruhe/Berlin (DAV). Die Kosten für die Fremdbetreuung eines Kinds können nur dann als Mehrbedarf des Kindesunterhalts angesetzt werden, wenn diese Betreuung pädagogisch veranlasst ist. Dazu gehören in der Regel nicht die Aufgaben einer Tagesmutter, so der Bundesgerichtshof (BGH).

Unterhalt: Mehrbedarf für die Betreuung der Kinder?

Die Eltern haben zwei 2005 und 2007 geborene Kinder. Ihre Ehe wurde 2013 geschieden. Di ...

 Der Ehevertrag: Bereits in guten Zeiten vorausschauen und vorsorgen (PR-Gateway, 06.09.2018)
Notarin Bettina Selzer erklärt, warum die eherechtlichen Vorgaben des BGB nicht immer der individuellen Situation angemessen sind und wann ein Ehevertrag sinnvoll sein kann.

Frankfurt, 06. September 2018 - Frisch verliebt und voller Begeisterung zum Traualtar: Wenn die Hochzeit kurz bevorsteht, mag für manchen der Gedanke an einen Ehevertrag irritierend sein. Tatsache ist jedoch, dass allein im Jahr 2017 in Deutschland 153.501 Ehen geschieden wurden. Es ist daher durchaus ratsam frühzeiti ...

 Was kostet eine Scheidung? (PR-Gateway, 20.08.2018)
Der umfassende Ratgeber

Die Frage "Was kostet eine Scheidung?" lässt sich nicht pauschal beantworten.Die Prozesskosten einer Scheidung bestehen aus Gerichtskosten und Rechtsanwaltskosten. Diese sind nicht bei allen scheidungswilligen Eheleuten gleich, sondern hängen von der Höhe des Einkommen und ggf. des Vermögens ab.

1. Zahlungen an das Familiengericht

1. Die Gerichtskosten

Gerichtskosten werden -wie der Name schon sagt- an das Familiengericht dafür gezahlt, dass de ...

 Steuerliche Sonderausgaben: Realsplitting (PR-Gateway, 16.08.2018)
Unterhaltszahlungen an Partner steuergünstig gestalten

Essen, 16. August 2018*****Im Zusammenhang mit einer Trennung bzw. Scheidung weist Steuerberater Roland Franz, Geschäftsführender Gesellschafter der Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskanzlei Roland Franz & Partner in Düsseldorf, Essen und Velbert, darauf hin, dass grundsätzlich ein steuerlicher Abzug als Sonderausgabe in Betracht kommt für

-Unterhaltsleistungen an den ge ...

 Kosten eines Rechtsstreits als Werbungskosten absetzen! (PR-Gateway, 14.08.2018)
Es gibt viele Situationen, in denen es sich lohnt einen Anwalt aufzusuchen. Wer keinen Rechtschutz hat oder wenn der nicht zahlt, dann sind die Gebühren selbst zu stemmen. Geht es in Folge vor ein Gericht, dann können mitunter höhere Kosten das Haushaltsbudget belasten. "Kosten für Zivilprozesse werden unter bestimmten Voraussetzungen vom Finanzamt jedoch anerkannt", erklärt Robert Dottl, Vorstandsvorsitzender der Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. (Lohi). Und zahlt der Rechtsschutz doch, so kann zumi ...

 Kuhfladen - Nettes Rachegeschenk für Alle (PR-Gateway, 21.06.2018)
Amüsanter Denkzettel für alle Vergehen im Leben

Kurz vor den Sommerferien sollte man abrechnen, um den Urlaub richtig genießen zu können.

Wer hat noch ein kleines Mistgeschenk verdient? Wer hat Dich geärgert, verletzt, beschwindelt, reingelegt oder betrogen oder sonstwie Unrecht getan? Alle kleineren und größeren Vergehen sollten gerächt werden, die Übeltäter von ihrer gerechten Strafe ereilt werden.

Gründe um jemandem einen Denkzettel zu verpassen, gibt´s zuhauf. Da gib ...

Werbung bei Scheidung-Info.Net:





Gesetzliches Erbrecht und Ehegattenerbrecht

 
Scheidung-Info.Net! Online Werbung

Scheidung-Info.Net! Verwandte Links
· Mehr aus der Rubrik Scheidung Infos
· Weitere News von Scheidung-Info


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Scheidung Infos:
Neueröffnung SeRa Verlag Heike Stopp


Scheidung-Info.Net! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent



Scheidung-Info.Net! Online Links

Scheidung-Info.Net! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2012 - 2018!

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Sie können die Schlagzeilen unserer neuesten Artikel durch Nutzung der Dateien backend.php oder ultramode.txt direkt auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch alle 2 Stunden aktualisiert.

Scheidung-Info.Net - rund um's Thema Scheidung / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung

Gesetzliches Erbrecht und Ehegattenerbrecht